Beitrag-Suche

Wer ist online

5 Gäste online.

Noch nicht registriert oder angemeldet.

Neu in Sachen Kunst: artecosa.de live

2011-11-20: Die Ad-share Familie hat seit heute ein neues Mitglied - das Kunstportal artecosa.de. Artecosa.de bietet Kunstschaffenden und Kunstinteressierten eine Plattform zur permanenten digitalen Ausstellung ihrer Werke und zugleich die Gelegenheit, Werbeeinnahmen damit zu erzielen.
 

Neutrale Plattform und Kunstgedächtnis

Jedes Kunstwerk ist einzigartig. Artecosa.de versteht sich als neutrale Plattform zur Bewahrung und Weitergabe von Werken der bildenden Kunst, und zwar sowohl der bildlich wie der plastisch schaffenden.
Artecosa.de ist neutral und frei zugänglich. Kunst wird hier nicht von Gremien bewertet, an deren Legitimation der Künstler nicht beteiligt ist, sondern wird direkt, ohne Umwege und barrierefrei der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Was Kunst ist und was nicht, wer hat letztlich das Recht und die Vollmacht, das zu entscheiden?
Wenn auf artecosa.de überhaupt eine Bewertung stattfindet, dann allenfalls „mit dem Zeigefinger“ der Betrachter, also durch deren Entscheidung, Werke anzusehen, „Like“ zu klicken oder im Netz weiterzuempfehlen.

Aber selbst wenn Werke hierbei zunächst geringere Resonanz hätten, so führte dies nicht zu ihrem Verschwinden im „Keller-Fundus“.
Ihre öffentliche Verfügbarkeit und damit ihre  W i r k s a m k e i t  bleiben unabhängig von der Zahl ihrer aktuellen Befürworter erhalten.

Anders als Galerien oder zeitlich begrenzte Ausstellungen ist artecosa.de damit das Langzeitgedächtnis für Bildende Kunst. Kunst auf artecosa versteckt sich nicht, bekennt sich zu sich selbst, kann auch parteiisch sein und wirkt - einmal eingestellt – ohne irgendeine Beschränkung immer weiter.
Artecosa.de versteht sich somit auch als Beitrag zur Demokratisierung der Kunst: Jeder hat freien kostenlosen Zugang und jeder kann eigene Werke oder Fremdwerke (soweit dazu berechtigt) einstellen und mit allen anderen Interessierten teilen. Dass natürlich auch die Freiheit der Kunst ihre Grenze in Menschenrechten, Recht und Rechtsstaatlichkeit findet, ist dabei keine Beschränkung, sondern Sinngebung, Hebung und Einbindung der Kunst in den Auftrag, die Welt ein klein wenig besser zu machen.

Freiheit der Kunst - Würdigung für alle

Künstler ist, wer künstlerisch tätig ist. Dass Kunst dabei immer auch von Können kommt und Können wiederum eine Sache der Übung in der Zeit ist, steht dem nicht entgegen. Alles beginnt mit dem Willen zu sein. Wenn Zeit und Gelegenheit auf Neigung trifft, erfasst dieser Drang und Hang zum künstlerischen Schaffen jeden Menschen. Und dies ist heute öfter der Fall als je zuvor in der Geschichte.

Artecosa.de bietet allen künstlerisch Schaffenden einen öffentlichen Raum zur Darbietung ihrer Werke. Dies schafft Resonanz und Wirkung nicht nur für Hobbykünstler und semiprofessionell Tätige.

Artecosa.de will gerade auch Anfänger und Neubeginnende ermutigen, sich öffentlich zu präsentieren und so im Dialog mit kunstinteressiertem Publikum den eigenen Stil und die eigenen Fertigkeiten weiterzuentwickeln.

Zugleich ist artecosa.de auch der würdige Rahmen, um das künstlerische Werk Verstorbener dauerhaft und zuverlässig zu präsentieren und vielen Menschen zugänglich zu machen.

Freiheit der Kunst - offene Kategorisierung

Kunst entzieht sich eo ipso und tendenziell jeder Kategorisierung. Aus ihrem innersten Wesen heraus muss sie immer wieder dahin streben, Grenzen zu verschieben oder gar zu sprengen. Der Schaffende, Schöpfende, sich Erschöpfende werkt und schafft nicht für eine Richtung, sondern um seinen Entwurf der Welt zu gestalten, sie auf seine Weise zu interpretieren.

Daher gibt es auf artecosa.de nur einige wenige Hauptkategorien, welche gerade einmal die Hauptbereiche der Bildenden Kunst abbilden.

Dies sind gegenwärtig Malerei, Grafik, Fotografie, Digitalkunst und Street & Wall Art auf der bildlichen Seite und die Bereiche Plastik, Skulptur, Installation, Schmuck und Gebrauchskunst / Design auf der plastischen Seite.

Ein enges Kategorisierungsraster und damit der Zwang zur detaillierten Einordnung stehen der individuellen kreativen Entfaltung und dem Auftrag von Kunst entgegen. Alles was ein Künstler zu seinem Werk sagen will, kann in offenen Textfeldern untergebracht werden.

Werbeinnahmen auf alle verteilen:
Jeder Klick auf Dein Werk verdient für Dich 

Als viertes Themenportal des Ad-Share-Portalnetzwerks ist auch artecosa.de dem Gedanken des Ad-Revenues-Sharing, d. h. der gerechten Verteilung der Werbeeinnahmen an alle Leistungsträger verpflichtet: Jeder, der zum Erfolg des Portals durch Einstellen seiner Werke beiträgt, erhält die durch seine Seiten generierten Werbeeinnahmen.

Und dies Monat für Monat, Jahr für Jahr – solange der Einsteller will.

---------------------------------------------------------------
Hier gehts zu artecosa.de

Verwandte Suchbegriffe

artecosa.de, kunst, künstler, ad-share, nebenverdienst, werbung

Einsteller: frank.jeroma

Aufrufe: 277

  • Beitrags-ID 24
  • Hinzugefügt am 21. Nov 2011 - 09:13 Uhr

Kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden.

 

Alle Beiträge der Gruppe: artecosa | Kunst / 2011 ac

artecosa | Kunst

Neu in Sachen Kunst: artecosa.de live

mehr…

2011-11-20: Die Ad-share Familie hat seit heute ein neues Mitglied - das Kunstportal artecosa.de . Artecosa.de bietet Kunstschaffenden und Kunstinteressierten eine